Workshop

 

 

 

Abschlusskonzert 1

 

Abschlusskonzert 2

Mehr Bilder zum Workshop und zum Abschlusskonzert gibt es in der Fotogalerie !

---------------------------------------------

"Gospelsingen macht Freude und man kann beim Gospelsingen den Alltag vergessen. Das wissen die Sängerinnen des Gospelchores Prais'n Colours aus Dörnten. Und sie wissen auch, dass man bei einem Workshopwochenende neben vielen Erlebnissen, neu erlernten Liedern auch jedesmal nette Anekdoten mit nach Hause bringt. Durch die guten Kontakte zu dem Diplom-Jazzmusiker Micha Keding, an dessen Workshops die Chormitglieder schon mehrfach teilgenommen hatten, hat sich der Chor in diesem Jahr Großes vorgenommen und den Schritt gewagt, einen eigenen Workshop zu veranstalten.

Da wurde schon frühzeitig geplant und organisiert und dank der finanziellen Hilfe der Sponsoren Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, Bürgerstiftung Goslar und Sparkasse Goslar/Harz nahm der Plan bald Gestalt an. Als Termin wurde das Wochenende vom 19. bis 21. Juni 2015 festgelegt.

Aus organisatorischen Gründen fand der Workshop in der Grundschule in Lautenthal statt, wo die 15 aktiven Sängerinnen der Prais'n Colours am Freitag abend weitere 60 Sängerinnen und Sänger begrüßen konnten. Über das Wochenende wurden 8 mehrstimmige Gospelsongs einstudiert. Stimmbildung und das Einüben von Solostücken übernahm die Diplommusikpädagogin Marion Gutzeit. Der diplomierte Pianist Hilmar Kettwig zeigte sein Können und Einfühlungsvermögen beim Begleiten aller Stücke auf dem Klavier.

Den Höhepunkt des Workshops bildete ein Konzert in der Paul-Gerhardt-Kirche in Lautenthal am Sonntag nachmittag. In getrennten Auftritten verkündeten die in Chorstärke angereisten Holler Gospel Singers voluminös „Hallelujah, salvation and glory“ und die Gastgeber Prais'n Colours sangen mit Inbrunst ihr „I believe“ und „Immanuel“. Auch die Dozenten gaben mit „I'm a friend of god“ Einblick in ihr musikalisches Können. Und dann ließ der große Workshopchor das Publikum an dem neu Erlernten teilhaben. Es waren Songs zu hören, die von Micha Keding neu arrangiert worden sind, wie z.B. der Bobby McFerrin-Klassiker „Freedom is a voice“, der mit Gesten untermalt dargeboten wurde. Aber auch eigene Kompositionen von Keding kamen zu Gehör. Er erläuterte jeweils die Entstehungsgeschichten zu seinen Liedern. So hat er „Waza Nkosi“, das er selbst geschrieben hat und das sich mit Trommelbegleitung so richtig afrikanisch anhört, mit einem afrikanischen Text unterlegt. Beim „Jesus never fails“ dehnte Hilmar Kettwig sein Klaviersolo gekonnt aus und wurde nicht nur vom Publikum sondern auch vom gesamten Workshopchor begeistert gefeiert.

Dankesworte des gastgebenden Chores an die Teilnehmer, an die emsigen Helfer, die Sponsoren und an die drei Dozenten durften natürlich nicht fehlen.

Stehende Ovationen begleiteten die Sängerinnen und Sänger hinaus als sie mit ihrer letzten Zugabe singend die Kirche verließen."


Und wer mehr Lust auf Gospelmusik von und mit Micha Keding bekommen hat:

Hier ist der Link zu Micha Keding: www.michakeding.de.

 

 

 


 

Virtuelle Kirche


Kirche in Dörnten

 

Partnerseiten

Evangelische Kirche Dörnten

VfB Dörnten

PCH Dörnten

TV Jahn Dörnten

 

nach_oben

Erstellt von WebGoTec © 2016 Praisn Colours  (login)